Verhaltensberatung Hund & Mensch

Mit der ganzheitlichen und individuellen Verhaltensberatung biete ich Dir verschiedene Techniken, um Stress- und Angstzustände sowie unangemessenes Aggressionsverhalten bei Deinem Hund zu lindern, umzulenken oder zu lösen. Mein Angebot ist speziell auf Euch zugeschnitten und unterstützt Euch, auch in schwierigen Situationen als Team zu agieren.

Verhaltensprobleme können sich sehr vielfältig zeigen. Was für den Einen eine kleine Macke ist, erscheint für einen anderen als unlösbares Problem.

An dieser Stelle möchte ich Euch gerne helfen und zunächst gemeinsam mit Euch das Problemverhalten besprechen und analysieren, bevor wir gemeinsam an einem Trainingsplan bzw. Lösungsmöglichkeit arbeiten. Man unterscheidet bei Verhaltensproblemen zwischen verschiedenen Begriffen: unerwünschtes Verhalten, Problemverhalten und Verhaltensstörung.
Zur Behandlung all dieser Probleme stehen uns, neben unterschiedlichen Trainingstechniken auch verschiedene ganzheitliche Methoden zur Verfügung, wie zum Beispiel das Arbeiten mit dem Tellington Körperband bei psychischen, wie auch physischen Beschwerden, den Einsatz von ausgesuchten Bachblüten und hochwertigen Aromaölen, die TTouches® sowie Entspannungs- und Desensibilisierungstechniken.

Preise: Erstanalyse 50 Euro, jede weitere Stunde 30 Euro

Bei welchen Verhaltensauffälligkeiten kann ich Euch unterstützen:

  • Missverständnisse Kommunikation
  • Leinenaggression
  • Panik/Ängste
  • Zerstörungswut
  • Trennungsangst
  • übermäßiges Bellen/Jaulen
  • Geräuscheangst
  • Unsauberkeit
  • abnorme Verhaltensweisen
  • und vieles mehr…

Aus eigener Erfahrung mit meiner Briard-Hündin Bashasha weiß ich ganz genau, wie man sich als Halter fühlt, wenn der temperamentvolle Hund in die Leine springt, rumpöbelt und die Sache lieber selbst in die Hand nehmen möchte. Dies ist nur ein Beispiel für die vielfältigen Probleme mit denen ich von meinen Kunden konsultiert werde. Einige Verhaltensweisen lassen sich hervorragend im geschützten Rahmen im Gruppenunterricht auflösen, andere erfordern ein Einzeltraining. Wichtig ist, dass Du Dir Hilfe holst, damit sich eine Problematik nicht verfestigt. Manchmal können auch Schmerzen die Ursache für plötzliche Verhaltensveränderungen sein, dann ist die medizinische Untersuchung beim Tierarzt ein wichtiger Schritt um Erkrankungen und Verletzungen auszuschließen.

Mach jetzt den ersten Schritt und ruf mich an, oder schreibe mir eine Nachricht.

Nina Fenske

Trainerin, Verhaltensberaterin
Tel. 0151 / 28 76 75 76
info@hund-herum.com

Verhaltensberaterin und zertifizierte Hundetrainerin
nach §11 TSchG